Risiko senken

Einige Faktoren, die im Test berücksichtigt werden, kannst Du durch Dein Verhalten ändern. Und auf den Seiten der Deutschen Diabetes-Hilfe findest Du hilfreiche Tips!

 

Übergewicht

Übergewicht ist mit einem erhöhten Typ-2-Diabetes-Risiko verbunden. Studien haben gezeigt, dass bereits eine moderate Gewichtsreduktion das Diabetes-Risiko deutlich senken kann. Generell sollte eine Gewichtsabnahme durch eine dauerhafte Umstellung auf eine ausgewogene, vollwertige Ernährung erfolgen. Menschen über 65 sollten vor einer Gewichtsreduktion ihren Hausarzt konsultieren.

 

Bewegung

Beweg’ Dich regelmäßig, mindestens 5 Stunden in der Woche. Körperliche Aktivität hilft, Dein Gewicht und Deinen Taillenumfang niedrig zu halten. Zudem wird die körpereigene Wirkung des Insulins verbessert und dadurch der Blutzuckerspiegel besser reguliert.

http://www.diabetesde.org/gesund_leben_mit_diabetes/bewegung_tut_gut_bei_diabetes

 

Ernährung

Versuch’, Getreideprodukte mit einem hohen Vollkornanteil zu bevorzugen, und achte auf Deinen Fleischkonsum. Viele Studien weisen darauf hin, dass der tägliche Verzehr vollkornreicher Lebensmittel (Brot und Backwaren, Nudeln, Reis und Getreideflocken) das Typ-2-Diabetes-Risiko senkt, und je weniger Rind-, Schweine oder Lammfleisch Du isst, desto geringer ist Dein Risiko.

http://www.diabetesde.org/gesund_leben_mit_diabetes/ernaehrungstipps_diabetes