Salma

Mein Name ist Salma, 14 Jahre alt und leidenschaftliche Voltigiererin. Mein Diabetes Mellitus Typ 1 wurde in den Sommerferien 2013 entdeckt. Uns war zwar aufgefallen, dass es mir nicht gut ging, aber mein Hund Lulu hat uns wortwörtlich den letzten Stupser gegeben. Sie hat sich, ohne vorheriges Training, sehr aufdringlich verhalten, sodass meine Mutter gedacht hat, dass wohl wirklich etwas nicht stimmen kann. Ich bin damals in die 5. Klasse eines Gymnasiums gekommen und habe dort die erste Woche verpasst, weil ich im Krankenhaus war. Aber das war im Nachhinein kein großes Problem.

Meine größte Angst war meinen Sport nicht mehr ausführen zu können. Die Angst hat sich glücklicherweise nicht bestätigt. 2014 habe ich einen Omipod bekommen und Anfang 2016 meinen Sensor. Im Juli 2015 wurde meine Zöliakie entdeckt. Ich hatte keine richtigen Symptome, aber da ich sehr wenig Insulin brauche und wegen ein paar anderen Faktoren haben wir uns entschlossen mich darauf testen zu lassen. 

Dank meiner Familie, meinen Freunden, meinem Hund und meiner Volti-Familie kann ich mittlerweile sehr gut und selbständig mit meinen Krankheiten umgehen und habe keine Probleme damit. Ich kann erfolgreich meinen Sport ausüben und habe auch keine Probleme in der Schule.



Zurück zu allen Stories